1. Mai

Das war ein traumhafter Start in den Wonnemonat, so rein wettermäßig. In der Sonne liegen erforderte zwar ein gewisses Maß an Belastbarkeit – 15° und eine steife Brise – aber ansonsten war’s ein makelloser Sonnentag. Heute Nacht allerdings soll’s nochmal richtig kalt werden, und deshalb darf das ganze Paprika- und Chili-Gedöns nochmal in der Küche übernachten.Außerdem war ich ein bisschen fleißig und hab‘ das Brennholzprovisorium endlich entsorgt, respektive an den dem Zeugs eigentlich zugedachten Platz geräumt:Jetzt gilt es zwei Quadratmeter Rasen zu restaurieren, aber das wird schon gehen. Nach dem der erste knackige Winter vorbei ist kann ich übrigens behaupten, dass „Brennholzregal mk II“ ein Volltreffer war. Das Ding funktioniert, ist stabil und hat noch keinerlei Schwachpunkte gezeigt.
Was mich heute noch so verwunderte war die Wiese. Es scheint echt unmöglich, gegen dieses Löwenzahnzeugs „anzumähen“. Das wächst schneller als man gucken kann – erstaunlich:

Eine Antwort auf „1. Mai“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.