33, 34, 35

Warum der Typ schon wieder seine Knochen vor die Linse hält? Weil sie gerade leiden, die Knochen. Was mit der Verlegung des besagten Laminatbodens in der Laube zu tun hat. Was selbstredend überhaupt kein Problem war, ich bin wie ein junger Gott in die Hocke gehüpft, auf die Knie und wieder in den Stand. Die Rache dafür kam, wie üblich und zu erwarten, in Form heftigen Muskelkaters ein bis anderthalb Tage später ;-).

Und so sieht’s jetzt aus inne Laube:

Es hat ein bisschen den Charme einer Garage. Aber von einer, in der man gerne an seinem alten 911er schrauben würde. Immerhin. Warten wir mal ab wie’s aussieht, wenn’s eingeräumt ist. Was noch ein bisschen dauern wird, jetzt muss erst mal die Elektrik passieren.

Als Pausenfüller gibt’s mal was vom Gemüse im Garten:

Auch wenn die Tomatenpflanzen nicht ganz so aussehen, als ob sie in der Form ihres Lebens wären – sie produzieren. Deswegen meckern wir mal nicht. Und tatsächlich haben wir in diesem Jahr tatsächlich ein paar leere Beete – keine Ahnung, wie das passieren konnte. Baustellen-Overflow vermutlich.

Für das hier zum Beispiel müssten wir uns auch mal ne neue Verwendung einfallen lassen. Das mit der Salatzucht in da einzuhängenden Kästen hat im letzten Jahr irgendwie nicht so richtig gezündet.

Aber wenn nix funktioniert – die Blumenwiese, die tut vorbildlich:

Noch ein bisschen überdramatisiertes Sonntagswetter gefällig? Kein Problem:

Und dann war da noch das mit der Befestigung der Dachfolie. Wie üblich wollen wir klammern. Mangels genügender Bevorratung mit geeigneten Tackerklammern habe ich mich mal ein bisschen mit dem Thema beschäftigt und musste feststellen, dass das ein Stich ins Wespennest ist. Zum Beispiel:

Diese beiden Typen differieren in der Breite um sage und schreibe 0,2 Millimeter. Die einen funktionieren super, die anderen passen ums Verrecken nicht in den Tacker. Edelstahlvarianten sind bei diesen Dingern zudem ein rarer Luxus und in der erforderlichen Größe schlicht nicht zu bekommen. Außerdem habe ich gelernt, dass man Folien mit Flachdrahtklammern befestigt und nicht mit Feindrahtklammern. Das ergibt natürlich hochgradig Sinn, weil sich der breitere Steg der Flachdrahtklammern nicht so schnell durch die Folie drückt. Ja, klar – jetzt weiß ich das auch. Selbstverständlich kann man Fein- und Flachdrahtklammern nicht mit dem gleichen Werkzeug verarbeiten. Mein Elektrotacker wäre für beide Modelle umrüstbar, das entsprechenden Wechseldingsbums habe ich natürlich nicht.

Jedenfalls habe ich mal verzinkte Flachdrahtklammern bestellt und hoffe, dass mein Tacker ohnehin dafür gerüstet ist. Feindrahtklammern funktionieren jedenfalls sehr mäßig damit – deshalb habe ich Hoffnung ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.