Radiokunst

Also nicht Kunst aus dem Radio, sondern eher mit dem Radio:Man nehme: Bissken viel Rotwein, Dieters alten Technics-Tuner und ne halbe Sekunde Belichtungszeit. Und jawohl, manchmal glaube ich auch, dass ich nicht alle Tassen im Schrank habe.

5 Antworten auf „Radiokunst“

  1. Ich nehme Dein Angebot gern an, sehe aber keine Mailadresse von Dir.
    Es kann aber – eigentlich – an meinem html und auch an den Widgets nicht liegen. Habe noch etwas dem Text beigefügt, da ich gerade einen Testblog ins Leben gerufen habe, speziell für diesen Blog. Da besteht das gleiche Problem. 😉

    Lieber Gruß
    Sara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.