Sonne einfangen

Habe heute einen Testlauf mit der Technik gemacht, die demnächst für Licht in Holzregal II, das ist der große Turm hinten neben der Pflaume, sorgen soll. Ein 50-Watt-Solarpanel (für 33 Euro nagelneu konnte ich das nicht liegen lassen), ein paar Blei-Gel-Akkus, ein Laderegler – fettich. Tut prinzipiell auch, aber so ganz glücklich bin ich mit dem Zustand der Akkus noch nicht. Möglicherweise ist der chinesische Billigregler aber auch noch nicht so ganz das Gelbe vom Ei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.