Junges Gemüse II

Ich weiß, ich weiß – das wird wohl nix mehr mit meinen selbst gezogenen Tomatenpflänzchen. Trotzdem geben sich meine zweiten Versuche im Moment wenigstens Mühe, ein paar Millimeter zuzulegen. Ich erkenne den sportlichen Ehrgeiz an und werde weiterhin alles tum, um dem weiteren Wachstum nicht im Wege zu stehen. Für die Nahrungsaufnahme im Sommer sind die sechs Pflanzen von Frau Köhler (wir berichteten) aber wohl die erfolgversprechendere Wahl – die dürfen demnächst wohl in ihr endgültiges Quartier umziehen (wenn ich’s denn mal gebaut habe).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.