Stall in Nöten

Irgendwie scheint’s außer mir keinen zu interessieren. Dabei sind es vier Parteien, die sich den Stall bei uns im Hof teilen. Und jeder schaut fleißig dabei zu, wie das Ding zerfällt.Ich hatte das Problem vor längerer Zeit schon mal hier erwähnt, und in der Zwischenzeit ist natürlich genau nichts passiert: Der Zahn der Zeit in Gestalt des Windes hat den Mörtel zwischen den Steinen mürbe gemacht und fegt ihn heraus. Okay, kann passieren nach über hundert Jahren.
Jetzt allerdings wird’s Zeit, etwas zu unternehmen. Ein Stein ist schon raus, ein zweiter lose. Wenn das so weiter geht, ist der Einsturz vorprogrammiert, und ich glaube nicht, dass das noch lange auf sich warten lassen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.