Sommer

Heute war der Tag, den man in diesem Jahr „Sommer“ zu nennen hat. Okay, einer von den beiden, morgen soll auch noch dazu gehören. Ansonsten waren der Juni und der Juli diesbezüglich eher eine Vollpleite. Heute aber – da war lecker.
Das hatte denn auch zur Folge, dass ich mich etwas eher aus dem Büro abgeseilt habe als es die momentane Situation eigentlich erlaubt hätte – es gab ein paar dringende Dinge zu erledigen. Hat soweit geklappt, die große Hecke hinten und der Busch vorne zur Straße sind wieder halbwegs in Form:Faul waren auch die Hummeln nicht. Die haben nämlich nebenan eine mittelschwere Party auf den Dahlien gefeiert:Für die Jungs gab’s Fußball. Das war zwar so berauschend nicht (DFB-Pokal, Bayern – Braunschweig 3:0) und eigentlich interessiert sich auch keiner von uns so recht für eine der beiden Mannschaften, aber immerhin haben’s wir’s mittlerweile halbwegs nett beim Glotze gucken:Die Verpflegung war auch mal wieder über jeden Zweifel erhaben, so dass das eigentlich ein ziemlich gelungener Abend war:Kleinere kurzzeitige Irritationen gab’s im Zuge des unvermeidlichen Bierkonsums. Gerüchten zur Folge ist das hier nicht alles ein und dasselbe. Ich persönlich glaub‘ das ja nicht – Flüssigdünger ist schließlich Flüssigdünger, oder…?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.